FAQ's - Ihre Fragen...unsere Antworten

 

Wir stellen Ihnen ein paar interessante Anworten zur Verfügung - vielleicht ist damit auch eine Ihrer Fragen beantwortet?

01

Ich habe SyBox auf mehreren Geräten installiert. Was ist alles synchron?

 

Mail, Kontakte, Kalender, je nach Nutzen auch OneDriveBusiness Dateispeicher und OneNote.

02

Ich habe irrtümlicherweise Daten gelöscht. Können diese wieder geholt werden?

 

Nein, leider nicht. Ausser Sie haben eine eigene Backuplösung installiert.

03

Ich habe mein Smartphone verloren. Was soll ich unternehmen?

 

Im Webportal einloggen und Gerät „löschen“.

04

Welche Mailprogramme werden unterstützt?

 

Bei Windows- und Apple-Desktops nur Outlook, bei Mobile auch Android, IOS, Windows Mobile. Nicht vergessen: Vollwertiger Zugriff via Webportal.

05

Wenn ich eine Mail vom Smartphone sende, sehe ich diese auch auf dem PC?

 

Ja, im Ordner „gesendete Elemente“. Es ist immer alles synchron, so werden auch Änderungen oder neue Kontakte etc. immer abgeglichen.

06

Kann ein anderes Sybox Benutzer meine Outlook Daten sehen?

 

Nein, natürlich nicht. Jedoch können Sie bestimmte Ordner, wie z. B. Kalender etc. freigeben, Sie bestimmen auch, mit welchen Zugriffsrechten.

07

Wer/was steckt hinter Sybox?

 

Als Dienstleister die Firma Sycon GmbH, Kirchberg; als Infrastrukturanbieter Microsoft.

08

Kann ich auch andere Dateien wie Fotos, Musik etc. synchron halten?

 

Ja, jeder Benutzer erhält 1TB Dateispeicher, dazu nutzt man das Webportal und/oder die OneDriveBusiness App.

Können Daten in der OneDriveBusiness Cloud verloren gehen?

 

Durch einen technischen Serverdefekt ist dies zu 99.99% ausgeschlossen. Trotzdem macht es Sinn, auch den OneDriveBusiness Ordner separat zu sichern (externe USB Disk etc.).

09

Wie gross darf mein Outlookspeicher werden?

 

Ihre Mail- und die dazugehörigen Ordner dürfen zur Zeit max. 50GB gross werden. Dazu kommt 1TB Cloudspeicher für Daten, Fotos etc.

10

11

Weshalb soll ich meine bestehende Mailadresse (vom Provider) auflösen?

 

Sobald der Internetanbieter gewechselt wird, muss oft auch die Mailadresse geändert werden. Wir empfehlen daher,eine „neutrale“ Mailadresse wie „@SYBOX.CH“ zu wählen. Dazu kommen die weiteren Funktionen.

12

Meine aktuelle Mailadresse ist bekannt, wie soll ich langsam auf sybox.ch umstellen?

 

In der ersten Phase empfehlen wir eine Weiterleitung der best. Adresse auf Ihre neue Sybox-Adresse. In Ihrem Mailprogramm setzen Sie während kommenden Monaten einen „Standardtext“ wie z. B.: „Beachten Sie bitte ab sofort die neue Mailadresse“.

13

Wenn ich mich für SyBox entschliesse, gehen meine aktuellen Daten auf dem Smartphone oder PC, Mac etc. verloren?

 

Nein, keinesfalls. Entweder wird die neue Mailadresse zusätzlich installiert oder, falls möglich, werden die alten Daten Im Outlook importiert.

14

Erhalte ich mit SyBox viel Viren, resp. Spammails?

 

Hinter Sybox steckt eine riesige, professionelle Infrastruktur von Microsoft. Gegen Viren und Spams sind Sie recht gut Geschützt. Trotzdem gilt: setzen Sie Ihre Mailadresse sorgfältig ein (Achtung vor Wettbewerben, Registrierungen etc.) und achten Sie darauf, dass Ihr System mit einem Antivirus geschützt ist.

15

Ich brauche meine Mailadresse oft für Spiele, Wettbewerbe, Registrierungen etc. Was empfehlen Sie mir?

 

In diesem Fall empfehlen wir, eine zweite, unwichtige Mailadresse zu verwenden. Wieso nicht gleich ihre alte Mailadresse?

16

SyBox interessiert mich. Wie kann ich mehr erfahren und wie gehe ich vor?

 

Ganz einfach: Kontaktieren Sie uns telefonisch, persönlich im Geschäft oder schriftlich per Kontaktformuar. Gerne geben wir Ihnen die gewünschten Antworten. Eine "Live"-Demo ist auch möglich.

17

Ich besitze SyBox, aber es funktioniert etwas nicht oder ich  verstehe etwas falsch. Wer hilft mir?

 

Sycon GmbH unterstützt Sie jederzeit (kostenpflichtig, CHF 110.00/h), sei es vor Ort bei Ihnen, im Geschäft bei uns oder per Fernwartung (falls möglich).

18

Was sind die Voraussetzungen, wenn ich mit Outlook arbeiten will?

 

Windows: mindestens Outlook 2010 (neustes Service Pack) oder neuer

Mac: mindestens Outlook 2011